2016: Die Lohi wird 50


Seit 1966 ist die Lohnsteuerhilfe Bayern ein starker Partner für Arbeitnehmer, Rentner und Pensionäre in allen Fragen rund um die Einkommensteuer.

Wir feiern 50 Jahre Erfolgsgeschichte und nehmen dies zum Anlass, Gutes zu tun.

Auch hier sollen unsere Mitglieder im Mittelpunkt stehen! Wir laden Sie herzlich ein, sich an den Aktionen zu beteiligen. Denn wenn unsere starke Gemeinschaft von rund 600.000 Mitgliedern gemeinsam anpackt, um gemeinnützige Projekte vor Ort zu unterstützen, dann kommt auch spürbare Hilfe an. Sie können sich aktiv beteiligen, zum Beispiel mit der Teilnahme an einer Spendenkampagne oder mit dem Besuch einer Benefizveranstaltung.

Wir spenden Aktionen für den guten Zweck vor Ort.

Zu unserem Geburtstag möchten wir Danke sagen, indem wir der Gesellschaft etwas zurückgeben. Wir spenden bundesweit verschiedenen Aktionen für gute Zwecke, deren Erlös Einrichtungen bei Ihnen vor Ort zugutekommt, zum Beispiel den Tafeln, der Kinderkrebshilfe oder der Sportjugend.

Von der Spendenaktion bis hin zum Benefizkonzert.

Die geplanten Projekte stellen wir Ihnen in Kürze hier vor. Schauen Sie doch mal rein und informieren Sie sich, was bei Ihnen vor Ort geplant ist. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich an den Aktionen beteiligen.


Die Lohi in fünf Jahrzehnten

1966-1975

Die Lohnsteuerhilfe in den 60er Jahren
Die Lohi wurde 1966 als Bürgerinitiative gegründet und ist bis heute ein professioneller Dienstleister.

Aufbruchstimmung

In den 1960er-Jahren schlug die Stunde der Lohnsteuerhilfevereine. Die Wirtschaft boomte, die Arbeitnehmer verdienten mehr Geld und rund zwei Drittel von ihnen zahlten dem Staat zu viele Steuern. Die Lohi wurde im August 1966 als Bürgerinitiative in München gegründet. Für einen Mitgliedsbeitrag half sie Arbeitnehmern, die Steuererstattungen zu beantragen, auf die sie ein Anrecht hatten. Eine Idee, die sich schnell herumsprach. Bald standen die Menschen in den Monaten Januar bis Mai Schlange vor den Büros. Fünf Jahre später eröffnete die Lohi schon Beratungsstellen in ganz Deutschland.

1976-1985

Rechenmaschine
Es war ein weiter Weg von den kleinen Beratungsräumen mit Rechenmaschinen zu den modernen Beratungsstellen von heute.

Professionalisierung

Wenn eine Organisation so schnell wächst wie die Lohi, dann ist das eine große Herausforderung. Es war ein weiter Weg von den kleinen Beratungsräumen mit Rechenmaschinen zu den modernen Beratungsstellen von heute. Eines war immer klar: Das Fachwissen der Beraterinnen und Berater ist die Grundlage der ganzen Idee. Regelmäßige Fortbildungen und Schulungen gibt es deshalb seit dem ersten Geschäftsjahr. Im zweiten Jahrzehnt wurden Lohnsteuerhilfevereine ins Steuerberatungsgesetz aufgenommen und ihre Befugnisse und Rechte klar geregelt.

1986-1995

Schulterschluss Ost und West vor dem Brandenburger Tor
Als in Berlin die Mauer fiel, begann eine neue Epoche in der Geschichte Deutschlands. Für die Bewohner der ehemaligen DDR bedeutete der Beitritt zur Bundesrepublik eine gravierende Veränderung ihrer Lebens- und Arbeitsverhältnisse. Neu war für sie unter anderem das Steuersystem der BRD. Hier waren die Fachkenntnisse der Lohi gefragt.

Wachstum und Wandel

In manchen Zeiten geschieht noch etwas mehr als in anderen. Das dritte Jahrzehnt war für die Lohi so eine Zeit. Die EDV revolutionierte den Büroalltag, die Lohi entwickelte ihr eigenes Steuerprogramm und war einer der Pioniere der (Steuer-)Datenfernübertragung. Nach der Wiedervereinigung wurde die Integration der neuen Bundesländer zu einer wichtigen Aufgabe. Es gab klare Vorgaben: Die Lohi stellte Bürger der ehemaligen DDR als Beratungsstellenleiter ein und vermittelte ihnen in ausführlichen Schulungen das grundlegende Fachwissen.

1996-2005

PC Schulung Anfang der 90er Jahre
Auch die Abgabe der Einkommensteuererklärung wurde durch den Einsatz von EDV und Internet vereinfacht und beschleunigt. Die Lohi hat diesen Prozess von Anfang an mitgestaltet und vorangetrieben, auch als aktiver Partner der Finanzverwaltung.

Pioniere der Technik

Aus der Berechnung der Steuererstattung ist eine umfassende Beratung rund um die Einkommensteuererklärung geworden. Damit war die Lohi in ganz Deutschland als Experte zum Thema Einkommensteuer gefragt. Bei der Entwicklung der neuen ELektronischen STeuerERklärung Ende der 1990er-Jahre war die Lohi ein wichtiger Partner der Bayerischen Finanzverwaltung. Man kannte die Lohi nun auch aus Expertenrunden in Radio und Fernsehen.

2006-2016

Lohi App
"Uns war immer klar, dass wir die technische Entwicklung nicht aufhalten können und deshalb war unsere Philosophie von Anfang an: Wir setzen uns an die Spitze der Entwicklung und gestalten sie mit." Wolfgang Schaetz, EDV-Vorstand der Lohi von 1995-2015

Blick in die Zukunft

Als der Bundestag den Abzug der Pendlerpauschale einschränkte, klagten Arbeitnehmer 2008 erfolgreich vor dem Bundesverfassungsgericht, unter ihnen auch zwei Lohi-Mitglieder. Die Öffentlichkeit nahm verstärkt wahr, was die Lohi schon immer bietet: Rechtsschutz für die Einkommensteuer ihrer Mitglieder. Die Lohi rüstet sich für die Zukunft. Technische Entwicklungen wie das Mitgliederportal und die Lohi-App vereinfachen die Kommunikation. Das neue Erscheinungsbild des Vereins zeigt, wie vielfältig unsere Beratung inzwischen ist: Im Zentrum steht das Leben unserer Mitglieder mit all seinen Facetten.