Unsere Beratungsangebote und Schutzmaßnahmen in der Corona-Krise

Damit wir unsere Mitglieder weiterhin individuell und kompetent beraten können, haben wir unser Beratungsangebot ausgebaut. Wir bieten Ihnen unseren Service rund um die Steuererklärung einfach, bequem und sicher von zu Hause aus.


Wir sind für Sie da - kontaktlose Beratungsalternativen


Mit unseren Beratungsalternativen bieten wir Ihnen eine gleichwertige und sichere Serviceleistung zur Beratung vor Ort. Ihr vertrauter Ansprechpartner kümmert sich um Ihre Steuererklärung und steht Ihnen hilfsbereit zur Seite. Wir beraten Sie wie gewohnt individuell und suchen systematisch nach Steuersparmöglichkeiten, bequem von zu Hause aus und ohne weitere Kosten oder Gebühren.


Telefonische Beratung

Vereinbaren Sie einen telefonischen Beratungstermin. Wir machen Ihre Steuererklärung bequem am Telefon und beraten Sie wie gewohnt zu allen Themen rund um die Einkommensteuer.


Per Videokonferenz sprechen Sie mit Ihrem vertrauten Berater. Genießen Sie alle Vorteile unserer persönlichen Beratung einfach und bequem von zu Hause aus und holen Sie sich unsere Steuerkompetenz und unsere Beratungsqualität in die eigenen vier Wände.

Bitte beachten Sie, dass die Online-Videoberatung noch nicht in allen Beratungsstellen zur Verfügung steht.


Beratung vor Ort

Vereinbaren Sie einen Termin und besuchen Sie uns in einer Lohi-Beratungsstelle vor Ort. In einem persönlichen Gespräch kümmern sich unsere Experten um Ihre Steuererklärung. Dabei achten wir gemeinsam auf die Einhaltung der besonderen Schutz- und Hygienevorschriften.


Corona Schutz- und Hygienemaßnahmen für die steuerliche Beratung

Auch wenn unsere Beratungsstellen Schritt für Schritt wieder öffnen, bitten wir Sie zu Ihrem und dem Schutz unserer Mitarbeiter um die Einhaltung besonderer Vorsichtsmaßnahmen.  Versuchen Sie, zu Ihrem eigenen Schutz direkte Kontakte weitestgehend zu vermeiden und besuchen Sie unsere Beratungsstellen nur mit vorheriger Terminvereinbarung.

Für einen Gesprächstermin in unseren Beratungsstellen haben wir ein Schutzkonzept entwickelt. Bitte machen Sie sich vor Ihrem Besuch damit vertraut.


Was wir für Sie tun


Zur Begrüßung verzichten wir auf den Handschlag und schenken Ihnen stattdessen ein freundliches Lächeln.


Um Sie und unsere Mitarbeiter zu schützen haben wir in unseren Beratungsräumen transparente Trennwände installiert.


Wir reinigen und desinfizieren regelmäßig alle Kontaktflächen, wie Türklinken, Armlehnen und Schreibtischoberflächen.


Alternativ zur persönlichen Beratung vor Ort bieten wir Ihnen unseren Service auch in Form von telefonischer oder Online-Videoberatung an.


Was Sie für uns tun können

Bitte achten Sie darauf, einen Abstand von mindestens 2 m zu Ihren Mitmenschen einzuhalten.


In den Beratungsstellen gilt für alle Personen eine Mund-Nasen-Schutzpflicht.


Bitte nutzen Sie bei Betreten der Beratungsstelle die zur Verfügung gestellte Händedesinfektion und waschen Sie sich gründlich die Hände.


Haben Sie Fieber oder leiden Sie unter bekannten COVID-19 Symptomen wie Husten, Atemnot, Durchfall, Schnupfen oder Verlust des Geschmacks- bzw. Geruchssinns, bleiben Sie bitte zu Hause und nehmen Sie stattdessen unser alternatives Beratungsangebot wahr.

Hatten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem positiven COVID-19 Fall, nutzen Sie bitte ebenfalls unsere kontaktlosen Beratungsmöglichkeiten.


Wenn Sie niesen oder husten müssen, wenden Sie sich bitte ab und benutzen Sie Ihre Armbeuge.